Danuta Sacher

Danuta Sacher

Brot für die Welt, Kontinentalleitung Lateinamerika und Karibik

Im Kriterienausschuss arbeite ich mit, weil die Qualifizierung wirtschaftlichen Handelns durch Schutz der Menschenrechte und der Natur zukunftswichtig für die Eine Welt ist.

Geboren 1955 in Zabrze (Polen), ledig und mehrfache Patentante;

Diplom-Studium der Geographie, Soziologie und Kommunikationswissenschaften in Frankfurt/Main und Mainz.

Seit 1990 in der nicht-staatlichen, v.a. protestantischen Entwicklungszusammenarbeit tätig; von 1995-2001 in Zentralamerika zunächst Leitung eines internationalen Flüchtlings- und Rückkehrprogramms, anschließend eines regionalen Lobby-Trainings-Programms der US- Menschenrechtsorganisation WOLA (Washington Office on Latin America); danach Leitung der Politikabteilung von Brot für die Welt in Stuttgart und führende Mitwirkung an internationalen ökumenischen Initiativen wie Ecumenical Advocacy Alliance und Ecumenical Water Network; von 2009-2015 Leitung des Kinderhilfswerks terre des hommes in Osnabrück; seit 2016 Kontinentalleitung Lateinamerika und Karibik bei Brot für die Welt; von 2009-2015 Mitglied der Kammer der EKD für Nachhaltige Entwicklung.

Mitwirkung bei Konzeptionierung und Aufbau des Trägerverbundes in der Gründungsphase des FairWorldFonds.