Cornelia Füllkrug-Weitzel

Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel

M. A., Präsidentin Brot für die Welt

Mit unserer Arbeit im Kriterienausschuss geben wir den Leitwerten der ökumenischen Bewegung: Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung auch an den Kapitalmärkten eine praktische Bedeutung.

geboren 1955 in Bad Homburg v.d.H., verheiratet, ein Kind, wohnt in Berlin

Studium der Evangelischen Theologie, Politikwissenschaft und Erziehungswissenschaft in Tübingen und Berlin

Nach dem Studium war Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin, Menschenrechtsreferentin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und als stellvertretende Direktorin des Berliner Missionswerkes tätig. Im Januar 2000 wurde sie zum Vorstand der Ökumenischen Diakonie im Diakonischen Werk der EKD berufen. Seit September 2012 ist sie Präsidentin von Brot für die Welt und Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung e.V., dessen Vorstandsvorsitz sie im Mai 2014 übernahm.